Das jährliche Symposion des Kulturinstituts an der Johannes Kepler Universität findet – mit Unterstützung der ÖGDI – dieses Jahr unter dem Titel “Wer sind Wir?” erneut virtuell statt. Die Beiträge zum Thema Identitäten und Identitätspolitiken werden sukzessive auf der Symposionsseite für Streaming oder Download zur Verfügung gestellt.

Der neueste Vortrag stammt vom ÖGDI-Mitglied Dr.in Martina Kainz, die über die Nutzung von Informationstechnologien durch westafrikanische Frauen spricht – zu hören sind darin auch Originaltöne aus Interviews, die sie in Benin geführt hat.

Zu finden sind alle Beiträge unter: http://www.kulturinstitut.jku.at/symposion2021.html

Das ÖGDI-Mitglied Dr.in Martina Kainz organisiert und moderiert die Tagung “EU 2019 – Chancen und Herausforderungen für die Europäische Union”, die am 25. & 26. April im Stift Zwettl stattfindet.

Auf Einladung sprechen dort auch a.Univ.Prof. Dr. Gerhard Fröhlich und Dr.in Terje Tüür-Fröhlich (beide ÖGDI) zum Thema „Europa in der globalen Wissenschaftskonkurrenz“ (Donnerstag, 25.4. um 15:40 Uhr).

Auszug aus dem Programm:

Donnerstag, 25.4.2019, Festsaal des Stiftes Zwettl/NÖ

14:30 – 18:00: Vorträge und Diskussion 

Moderation: Martina Kainz, Wirtschaftsakademie Zwettl

Mehr auch unter:

https://oegdi.at/event/europa-in-der-globalen-wissenschaftskonkurrenz/

Im Verlag Werner Hülsbusch ist unlängst das Buch “Globale Vernetzung – globale Identität ? Kulturelle Identitätskonstruktionen im Zeitalter digitaler Technologien” des ÖGDI-Neumitglieds Dr.in Martina Kainz erschienen. Diese Dissertation an der Schlesischen Universität Katowice aus dem Jahr 2017 ist der erste Band in der neuen Buchreihe “Webwissenschaft” des Verlag Werner Hülsbusch. Das Buch widmet sich nach der Diskussion (Post)Moderner Identitätstheorien dem Verhältnis von Identität und Technologie. Besonderes Augenmerk bei die Neuschaffung kultureller und politischer Identitäten in Zeiten digitaler Technologien legt die Arbeit dabei auf Westafrika (Benin).

Mehr Informationen unter: http://www.vwh-verlag.de/vwh/?p=1178

Auf dieser Seiten finden Sie eine Auswahl von Publikationen von ÖGDI-Mitgliedern. Die der Mitglieder des Vorstands finden sich auf den entsprechenden Seiten von Gerhard Fröhlich, Michael Strähle, Anton Tantner und Terje Tüür-Fröhlich.

Martina Kainz

  • Kainz, Martina (2018a): Globale Vernetzung — globale Identität? Kulturelle Identitätskonstruktionen im Zeitalter digitaler Technologien, Reihe “Webwissenschaft” Bd. 1. Glückstadt/D: vwh., ISBN 978-3-86488-131-2
  • Kainz, Martina (2018b): Mobiles and Social Media in West Africa and their implications for Cultural Identity, Zeszyty Naukowe Politechniki Śląskiej, Seria: ORGANIZACJA I ZARZĄDZANIE z.113, Nr kol. 1991
  • Kainz, Martina (2016): Cultural Identity Constructions within the Context of the Global Usage of Digital Communication Technologies. Zeszyty Naukowe Politechniki Śląskiej, Organizacja iZarządzanie, z. 87, Gliwice, s. 207-218

Andreas Vogl

  • Vogl Andreas: Wer hat das bessere Bild? Der Wettbewerb um mediale Aufmerksamkeit in der Astronomie, Information – Wissenschaft und Praxis (IWP) 69 (2-3), 2018, S. 95 – 114

Christian Schlögl

  • Themenheft: Düsseldorfer und Grazer Informationswissenschaft; Gastherausgeber: Wolfgang G. Stock, Christian Schlögl. Information. Wissenschaft & Praxis 69 (1), 2018
  • Christian Schlögl und Roland List (2018): Vergleiche von Zitaten, Downloads und Lesehäufigkeiten am Beispiel von zwei Volkswirtschaftslehre-Zeitschriften. Information. Wissenschaft & Praxis 69 (1), S.1ff.
  • Dorsch, Isabella; Schlögl, Christian; Stock, Wolfgang G.; Wolf, Rauch (2017): Forschungsthemen der Düsseldorfer und Grazer Informationswissenschaft (2010 bis 2016). In: Information – Wissenschaft und Praxis 68 (5-6). 320-228
  • Maier, Isabella; Schiebel, Edgar; Schlögl, Christian (2017): Digital Communication Networks during Conferences on Biobased Economy. In: International Association for Management of Technology Conference – IAMOT (Hg.): Proceedings of the 26th IAMOT Conference. Wien. IAMOT
  • Rust Kathrin, Schlögl Christian, Seo DongBack (2017): Comparing Information Literacy of Students from University of Graz (Austria) and Chungbuk National University (Republic of Korea). In: Petras Vivien (Hg.): Proceedings des 15. Symposiums für Informationswissenschaft (ISI 2017). Glückstadt. Hülsbusch. 2017. 24-36.
  • Maurer, Angela; Schlögl, Christian; Dreisiebner, Stefan (2016): Comparing information literacy of student beginners among different branches of study. In: Libellarium. 9 (2). 2016. 309-319

Simone Seyringer

  • Kronberger N., Seyringer S.: Selbstoptimierung durch Neuro-Enhancement?, in Gesundheitsfonds Steiermark: SUCHT – Daten, Fakten, Fachbeiträge, Statements, Hilfsangebote, Graz, Seite(n) 60-61, 2020
  • Bard I., Gaskell G., Allansdottir A., Vieira da Cunha R., Eduard P., Hampel J., Hildt E., Hofmaier C., Kronberger N., Laursen S., Meijknecht A., Nordal S., Quintanilha A., Revuelta G., Saladie N., Sandor J., Borlido Santos J., Seyringer S., Singh I., Somsen H., Toonders W., Torgersen H., Torre V., Varju M., Zwart H.: Bottom Up Ethics – Neuroenhancement in Education and Employment, in Neuroethics, Vol. 11, Nr. 3, Springer, Seite(n) 309-322, 2018
  • Gaskell G., Bard I., Allansdottir A., Vieira da Cunha R., Eduard P., Hampel J., Hildt E., Hofmaier C., Kronberger N., Laursen S., Meijknecht A., Nordal S., Quintanilha A., Revuelta G., Saladie N., Sandor J., Borlido Santos J., Seyringer S., Singh I., Somsen H., Toonders W., Torgersen H., Torre V., Varju M., Zwart H.: Public views on gene editing and its uses, in Nature Biotechnology, Vol. 35, Seite(n) 1021–1023, 2017
  • Seyringer S.: Post-zerebrale Utopien. Im Grenzbereich zwischen künstlicher Intelligenz und technikzentrierter Erlösungsfantasien der 1990er., in EICUC – European Institut for Culture & Urban Communication, in XING_ein Kulturmagazin, Nr. 25, Verein zur Förderung von Kultur- und Wissenschaftskommunikation, Seite(n) 41 – 51, 2014
  • Seyringer S.: Wozu Wissenschaftskommunikation? 15 Jahre nach PUSH, in XING_ein Kulturmagazin, Seite(n) 5 – 8, 2014