Die Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen (DGI) ist die deutsche Schwesterorganisation der ÖGDI: Aufgrund eines  Kooperationsvertrags können alle Veranstaltungen der DGI (inkl. der Lehrgänge) von ÖGDI-Mitgliedern zum ermäßigten DGI-Mitgliedertarif besucht werden.

  • 4. Mai 2020, Frankfurt am Main: DGI-Lehrgang Informationsassistenz – Woche 3
  • 7. Mai 2020, Frankfurt am MainDGI-Praxisseminar: Kommunikation für Information Professionals I
  • 8. Mai 2020, Frankfurt am Main: DGI-Workshop Urheberrecht in Unternehmen
  • 11. Mai 2020, Frankfurt am Main: DGI-Lehrgang Informationsassistenz – Woche 4

Alle Termine unter https://dgi-info.de/events/

Detailinformationen zu ausgewählten Veranstaltungen

18. und 19. März 2020, Frankfurt am Main

Methoden und Instrumente der formalen und inhaltlichen Informationserschließung I + II


Modul I:

Metadaten gegen das Informationschaos – Einführung in die formale und inhaltliche Erschließung, 18. März 2020
Seit es Bibliotheken und Archive gibt, spielt die Frage nach geeigneten Ordnungssystemen für die Sortierung von Dokumenten eine zentrale Rolle. Aber nicht nur in der Informationsbranche, sondern auch in jedem beliebigen Büro kam und kommt man nicht ohne ein oder mehrere Ablagesysteme aus. Je größer solche „Sammlungen“ sind und je mehr Nutzer darauf zugreifen, umso wichtiger werden konsistente und nachvollziehbare Taxonomien sowie eine passgenaue Kennzeichnung der Informationen mit sogenannten Metadaten für ihre spätere Wiederauffindung und Auswertung. Das hat sich auch und gerade in Zeiten von Digitalisierung, Suchmaschinen und Big Data nicht geändert, auch wenn heute vermehrt automatisierte Erschließungsverfahren für Dokumente aller Art eingesetzt werden. Ausgehend von Ihrer beruflichen Praxis und aktuellen Herausforderungen möchten wir mit Ihnen in diesem Workshop herausarbeiten, welche Bedeutung das Thema für Sie hat, wie Sie es am besten anpacken und welche Tools für Sie und Ihr jeweiliges Unternehmen geeignet sind.


Modul II:

Klassifikationen, Thesauri, Taxonomien und Ontologien, 19. März 2020
Mit zunehmender Ausdifferenzierung der Wissenschaften haben sich für die inhaltliche Erschließung, Sortierung und Ablage von Informationen jeglicher Art immer komplexere Systeme – von der einfachen Klassifikation über Thesauri mit kontrolliertem Fachvokabular bis hin zu semantischen Wissensnetzen – herausgebildet. Auch hat das Internet eine kollaborative Verschlagwortung (Tagging) von Informationen ermöglicht, aus der freie Schlagwortsamm­lungen (Folksonomien) hervorgehen. Da für viele Fachgebiete und Wirtschaftszweige bereits langjährig erprobte und gut gepflegte Vokabulare vorliegen, muss das Rad nicht immer neu erfunden werden. Aufbauend auf dem Seminarmodul I möchten wir mit Ihnen die verschiedenen Ordnungs- und Erschließungssysteme, ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede näher betrachten. Ausgehend von Ihren Themenfeldern und aktuellen Herausforderungen werden wir konkrete Beispiele darauf hin untersuchen, ob sie für den Einsatz bei Ihnen in Ihrem jeweiligen Unternehmen geeignet sind.

Die Referentin:

Gudrun Schmidt ist Beraterin und Trainerin für Informationsorganisation, Wissensmanagement und Kommunikation mit langjähriger Berufspraxis in der Informationsbranche sowie in internationalen Projekten.

Der Ort:

DGI-Geschäftsstelle,Windmühlstraße 3,60329 Frankfurt am Main

Die Preise:

Modul I: Metadaten gegen das Informationschaos – Einführung in die formale und inhaltliche Erschließung(1 Tag), 18. März 2020 – 130,00€ (DGI- & ÖGDI-Mitglieder erhalten 25% Rabatt)

Modul II: Klassifikationen, Thesauri, Taxonomien und Ontologien (1 Tag), 19. März 2020 – 130,00€ (DGI-Mitglieder erhalten 25% Rabatt)

Modul I + II – 195€ (DGI- & ÖGDI-MItglieder erhalten 25% Rabatt)

Die Anmeldung:

https://dgi-info.de/dgi-praxissemiar-formale-und-inhaltliche-informationserschliessung-iii/

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation